Idee

Das Projekt Work Life 4.0 erarbeitet einen digitalen Baustein für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Im Rahmen des Pilotprojektes des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz haben wir mit regionalen Unternehmen der Oberlausitz Aspekte erarbeitet, die die Optimierung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausmachen.

Auf dieser Basis haben wir Institutionen, Firmen und Unterstützungsmöglichkeiten ausgewählt und diese auf der Online-Plattform www.familiendienste-sachsen.de zusammengestellt und vernetzt. 

Warum das Ganze?

Familienbewusstsein und die ehrliche Auseinandersetzung mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind wichtige Bausteine der Fachkräftesicherung. Mitarbeiter werden zukünftig noch mehr Wert darauflegen, ihr Privatleben so angenehm wie möglich mit beruflichen Aspekten verbinden zu können. Auch die Pflege durch Angehörige wird in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnen. Unternehmer müssen also bald Wege finde, ihre Arbeitskräfte und letztlich das Knowhow an das Unternehmen zu binden.

Die meisten KMU haben mit Krisen- und Sondersituationen ihrer Mitarbeiter/-in häufig Probleme. Es gibt keine oder wenig Flexibilisierungsmöglichkeiten in den Arbeitsabläufen und die politischen Vereinbarkeitsinstrumente und -vorgaben sind schwer überschaubar.

Dies ist für uns nachvollziehbar, weil der Kosten- und Leistungsdruck in den regionalen KMU vergleichsweise hoch ist und bisher die Vereinbarkeitsthemen noch keine herausragende Rolle gespielt haben.
Mit zunehmenden Wettbewerb um Fachkräfte ändert sich die Blickrichtung. Mit der Umsetzung der Projektidee, wollen wir einen Beitrag dazu leisten, sächsische Unternehmen für familienfreundliche Themen zu sensibilisieren sowie Unterstützung, Austausch und Begleitung zum Thema anzubieten.

Das Ziel

Das Gesamtziel des Projektes ist der Entwurf, Planung, Entwicklung und Etablierung eines digitalen Dienstes inkl. Website und App. Dieser Dienst ist praxisnah und nutzerfreundlich gestaltet, sodass Mitarbeiter in Krisensituationen unkompliziert und schnell auf private Notfälle reagieren können.

Im Rahmen der Etablierung wollen wir möglichst viele Unternehmen unterschiedlicher Landkreise im Freistaat Sachsen erreichen, für die Bedeutung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf aufschließen und somit einen Beitrag für die langfristige Fachkräftesicherung in den Landkreisen Bautzen und Zittau/Görlitz, sowie für den Freistaat Sachsen leisten.

Im Rahmen des Pilotprojektes wollen wir gemeinsam mit Unternehmen und deren Mitarbeitern Aspekte erarbeiten, welche die Optimierung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausmachen. Auf dieser Basis werden wir Institutionen, Firmen und Unterstützungsmöglichkeiten auswählen und diese in einer Online Plattform zusammenstellen und vernetzen.

Gleichzeitig wird die Möglichkeit für einen Erfahrungsaustausch integriert, bei dem Betroffene von Ihren Erfahrungen berichten können.